Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

2 Kommentare
  • Albert Schultheis
    12. Mai, 2021

    Es ist ein politischer Skandal ersten Ranges, dass die linksextreme Berliner Hofgazette taz 3,8 Mio € aus Steuergelder erhält. Ein noch viel größerer Skandal ist es, dass sich salon-linke Bolschewisten der taz-Journaille durch die Arbeit und Steuern derer, die in Deutschland noch arbeiten und Steuern zahlen und dafür politisch völlig an den Rand geschoben werden, aushalten lassen!

    • Gerhard Lenz
      12. Mai, 2021

      Stimme Ihnen zu. Kann im Moment nur keine politische Kraft erkennen, die daran wirklich etwas ändert. Das Wahlvolk wird durch maßgebliche Medien permanent sediert. Diese wiederum haben ihre Kontrollfunktion gegenüber den jeweils politisch Mächtigen längst aufgegeben. Der versprochene Zugang an staatliche Subventions-Tröge soll nicht gefährdet werden. Berlin und die taz zeigen, wie es geht.

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.