Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche: Nicht gleichsetzbar


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

4 Kommentare
  • Grand Nix
    3. Mai, 2021

    Ho ho ho, auch real existierende Satire kann das Kindeswohl gefährden
    🙂

  • Thomas
    3. Mai, 2021

    “Papi, was gab es eigentlich vor dem Sozialismus?”
    “Alles, mein Kind, alles!”

    • Grand Nix
      4. Mai, 2021

      Ochs und Esel in ihrem Lauf, hält auch der Sozialismus nicht auf.

      – Demokratischer Sozialismus, das ist so eine Art vegetarischer Schlachthof. –
      Guido Westerwelle

      • Thomas
        4. Mai, 2021

        Mit Verlaub: Wenn Sie Recht haben, dann haben Sie Recht.
        Guter Hinweis!

        „– Demokratischer Sozialismus, das ist so eine Art vegetarischer Schlachthof. –
        Guido Westerwelle“

        Ja, das stimmt. Ich erinnere mich.
        Wenn auf einem Weinfest gelacht wird, dann ist das eben noch lange nicht paradox. Da gibt es Zwischentöne. Beim Herrn Westerwelle muss ich immer an seine Rheinische Fröhlichkeit denken, mit der er mal im Taumel der sozialdemokratischen Reichen- und Bonzenbeschimpfung (Münte) den Engelen-Kefers, Bsirskes und Sommers völlig unverfroren auf den Schlips trat. Aus seiner Überzeugung heraus. Und das tat er fröhlich und ohne Reue.
        Bravo! So etwas kommt bei Selbstdenkern vor.
        https://www.focus.de/politik/deutschland/gewerkschaften_aid_94084.html
        Wohlan!

        Natürlich wurde er verlacht. Aber, kurze Rede, langer Sinn:
        Westerwelle brauchte noch keine Quote, er brachte selber genügend Grips, Erfahrung und gewachsene Strukturen (Vertrauen) mit, in sein politisches Leben. Das war noch ein Vizekanzler von Format. FDP! Liberal! Wahrheit gegen Freund und Feind (Schiller, An die Freude)! Da war das noch ein Wort von einem Mann mit Format.

        Danke für diesen Hinweis. Danke!

        Mit freundlichen Grüßen,
        Thomas

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.