Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche: erwartete Überraschung


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

6 Kommentare
  • Thomas
    4. Oktober, 2021

    Ich auch.

  • Dieter
    4. Oktober, 2021

    Die Merkel-Ära kann ja noch viele Ären von anderen überdauern. Die Christus-Ära dauert zum Beispiel schon geschlagene 2000 Jahre und braucht mal eine Auffrischung durch eine Frau. Und wer bietet sich da wohl an…

    • Thomas
      4. Oktober, 2021

      “Die Merkel-Ära kann ja noch viele Ären von anderen überdauern. Die Christus-Ära dauert zum Beispiel schon geschlagene 2000 Jahre und braucht mal eine Auffrischung durch eine Frau. Und wer bietet sich da wohl an…”

      Vielleicht Anton Hofreiter? Grün genug wär der.

  • Lichtenberg
    4. Oktober, 2021

    Laschet nicht.

  • A. Iehsenhain
    4. Oktober, 2021

    Das hat Laschet halt mit Christoph Daum gemein, für den es auch aus war, bevor es überhaupt anfing. Allerdings – das wäre die Idee für eine Wette unter Kanzlerkandidaten: Laschet lässt eine Haaranalyse machen, nachdem er mit seinen Konkurrenten gewettet hat, dass diese negativ ausfällt. Bei Wettgewinn wird er Kanzler. Und das Unglaubliche geschieht: Negativ!

  • Pauline G.
    8. Oktober, 2021

    Das Seltsame ist doch, dass alle Schuld für die Wahlniederlage der CDU/CSU jetzt Laschet in die Schuhe geschoben wird! Das hat der nicht verdient! Der Name Merkel taucht nicht auf in diesem Zusammenhang. Nach wie vor ist sie unangreifbar, schwebt über allem und allen, “göttlich”! Wer hat denn die letzten 16 Jahre regiert? Richtig, Merkel u. immer die CDU/CSU, oft mit SPD. Wer ist verantwortlich für diese Politik? Dabei hat doch die CDU schon bei der letzten BT-Wahl deutliche Einbußen gehabt! Und Seehofer hat danach aufgehört, von einem 5.! Mandat für Merkel zu schwafeln, wie er das mehrfach tat! “Wir haben eine ausgezeichnete Bundeskanzlerin.”

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.