Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.

* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.


4 Kommentare
  • Sonnenblume
    2. Oktober, 2018

    Lieber Herr Zeller, mit dem bissigen Hinweis “Auswanderungsland” haben Sie aus meiner Sicht nur einen sehr kleinen Teil des von Merkel verursachten Schlamassels – zum schweren Nachteil der Bundesrepublik Deutschland – aufgegriffen.

    Wie wäre es, wenn Sie das Wort “Auswanderungsland” durch das Wort “Ausplünderungsareal” ersetzen würden? Umfasst es nicht weit mehr Aspekte dieser unverantwortlichen Merkelpolitik?

    Mein real-satirischer Vorschlag wäre deshalb folgender:

    Von Merkels politischer Resterampe wird bleiben,
    dass Sie aus der Bunten Republik Schland
    ein entgrenztes Ausplünderungsareal
    für Jedermann geschaffen hat.

    Satire sollte auch beißen, nicht nur partiell bissig sein. Oder?

  • Pauline
    3. Oktober, 2018

    Vielleicht haben Sie recht! Aber das Ganze ist nur möglich dank der Lethargie, der Gleichgültigkeit und der Zustimmung der meisten Deutschen. Und ihrer Feigheit!

  • Gerhard Sauer
    3. Oktober, 2018

    Die Intelligenz geht, der Islam kommt. Und Merkel frohlockt.

    • Berger
      5. Oktober, 2018

      Hallo Gerhard, in dieser Kürze liegt die perfekte Würze. Nur ein Detail würde ich ändern: Merkel ist halt nicht allein, deswegen eher “Und die Merkels frohlocken”.

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.