Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.

* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.


2 Kommentare
  • Gerhard Sauer
    21. Januar, 2019

    Das ist vorbildlich gelebte Toleranz! Niemand darf daran gehindert werden, seinen Willen und seine Absichten auszuleben. Toleranz verträgt keine Einschränkungen. Siehst du, daß jemand ein Messer an den Hals gesetzt bekommt, mische dich nicht ein, toleriere das Geschehen, denn der Mann mit dem Messer am Hals ist auch dir gegenüber tolerant und läßt dich ruhig deines Wegs gehen.

  • G. Hoffmann
    3. Februar, 2019

    Na ja, ein Kommentar als Metapher vielleicht sehr zugespitzt der möglicherweise somit häufig auch die
    Wirklichkeit widerspiegelt, ansonsten aber man für den Begriff Toleranz auch übersetzt Gleichgültigkeit
    sehen kann, welche uns tagtäglich begegnet, dies aber im Zusammenhang auch mit einer häufigen Überforderung derer zu sehen ist , welche handeln müssten.

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.