Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

3 Kommentare
  • Albert Schultheis
    26. April, 2021

    Wo Friedem draufsteht, ist garantiert kein Friedem drin!

  • Reinhard Westphal
    26. April, 2021

    Und für alle, die noch ein wenig unsicher sind, wie man lügt und betrügt, dass sich die Balken biegen, hier ein Beispielsatz für skrupellose Schamlosigkeit:
    “The freedoms we have, we really can’t take for granted,” Wojcicki declared, adding that “we really have to make sure we’re protecting them in every way possible.”

  • Thomas
    27. April, 2021

    #wirsindmehr#

    Die Theorie von „freedom of expression“ sieht so aus: https://www.youtube.com/watch?v=XFMfJVwzeHM
    Die Praxis sieht so aus: https://www.youtube.com/watch?v=GYVY_C1jMP8
    Es gibt kein Richtiges im Falschen, aber es gibt ein Falsches im Richtigen. Das sagen die Richtigen. Da wiegen die Lorenzis und Laschets bedächtig die Köpfe.

    Kraft und Selbstbewusstsein des linken und grünen Nationalbolschewismus in Deutschland speist sich im Grunde aus seiner Funktion als voluntaristischer Arm des grünen Internationalfaschismus. In den Elfenbeintürmen der Salonbolschewiki (heute grün angestrichen) gilt der Bürgerkrieg in all seinen Spielarten und Facetten nicht etwa als Schrecken, sondern als Methode. Das hat seinen Preis in Praxis und in Theorie.

    (Bolschewik heiß wörtlich übersetzt übrigens ‚Mehrheitler‘)
    Im Plural nennt es sich übrigens auch „Mehrheitler“.

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.