Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
ZapiszZapisz

Publico: Die Monatsbilanz

Ein Onlinemagazin findet sein Publikum

Am 2. Dezember exstierte Publico seit genau einem Monat. In dieser kurzen Zeit wurden in Deutschland, der Schweiz und Österreich insgesamt 316 405 Seiten von rund 80 000 Nutzern abgerufen.

Die Spitzenzahl der Sitzungen an einem Tag lag bei 14 224. Damit zählt Publico kurz nach seinem Start zu den am schnellsten wachsenden politischen Online-Medien. Zahlreiche Leser unterstützen das Magazin mit kleineren und größeren Spenden. Dafür danke ich sehr: im Moment ist der Betrieb der Seite gesichert. Mit wachsender finanzieller Basis wird sich das redaktionelle Angebot in Zukunft noch erweitern. Seit heute gibt es am Ende der Texte einen Button, der die Überweisung sehr viel bequemer macht.

Vor allem bedeutet die Unterstützung: Publico bleibt weiter werbefrei und sein Inhalt kostenlos zugängig. Das ist vor allem ein Verdienst des Publikums.

 


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.


2 Kommentare
  • Marco R.
    4. Dezember, 2017

    Sehr geehrter Herr Wendt,

    herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Start. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Projekt. Vielen Dank dafür von einem begeisterten Leser.

    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen

    Marco R.

  • Herbert Garbe
    4. Dezember, 2017

    Hallo Herr Wendt, ich würde Sie gern unterstützen, wie ich es auch bei den anderen kritischen Medien wie AchGut, Tichy, Frau Lengsfeld u.a. mache.
    Mittels Kreditkarte und Paypal ist es zwar eine bequeme Sache, aber auch teuer.
    Ich überweise aus dem EU-Ausland per Bankverbindung und brauche neben der IBAN auch eine Adresse von Ihnen und den Namen ihrer Bank. Dann geht die Überweising reibungslos und ohne einen Cent extra, auch für Sie, über Nacht.

    Viel Erfolg und mit freundlichen Grüssen aus Down Under und der Schweiz
    Herbert Garbe

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.