Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

6 Kommentare
  • A. Iehsenhain
    3. Juni, 2022

    Komplexität ist bei meiner Wenigkeit aufs Private beschränkt, z. B. wenn ich eine Platte von Gentle Giant oder King Crimson höre, da ist Komplexität dann gleichbedeutend mit Genuss. Wahrheit kann oft unangenehm sein, da ist es wahrscheinlich schon ein Glück, wenn man sie ansatzweise erkennt und weiß, worauf man sich einstellen muss. Allzuoft wird man dennoch von ihr überrumpelt…

  • Thomas
    4. Juni, 2022

    Der Apfel des Bösen

    • *Komplex wird es, wenn jemand versucht, der Wahrheit auszuweichen.*

    Natürlich kann auch hinter einer Komplexität im Grunde Wahrheit stecken, aber zu einer geradezu wohltuenden Ablenkung wird reine Komplexität dann für jene, denen die damit verborgene Wahrheit unangenehm wäre.
    https://vera-lengsfeld.de/2022/06/03/der-apfel-des-boesen-und-die-desinformation/

    Was Eitelkeit, Bosheit oder Mitleid im Hintergrund betrifft, wäre das eine andere Geschichte.

    • Thomas
      4. Juni, 2022

      Achso, fast vergessen,
      ein Beispiel zum Hintergrund:

      Der Krieg muss weiblicher werden! Sonst ist er nicht mehr „zeitgemäß“ und wir gehen da am besten gar nicht mehr hin, dann sollt ihr mal sehen!
      https://paz.de/artikel/thema-verfehlt-a6939.html
      🙂

    • A. Iehsenhain
      4. Juni, 2022

      “Lügen seien nämlich keine schützenswerte Meinungsäußerung.” – Ich wusste gar nicht, dass Minister Herrmann im Nebenberuf Satiriker ist.

      • Thomas
        7. Juni, 2022

        Grünextreme Angriffskriege gegen die Nüchternheit in der Politik

        • „Lügen seien nämlich keine schützenswerte Meinungsäußerung.“

        Das sagen bekanntlich Leute, die Angst vor „Putin-Propaganda“ schüren, aber mit einem Killerviren-Kalle und eine „Völkerrecht“-Annalena zusammenarbeiten. Oder mit einem australischen Finanzminister von Griechenland, Varoufakis. Ich sage nur „Gastarbeiter“, „Hetzjagd“ oder „Ibiza“.

        • „Ich wusste gar nicht, dass Minister Herrmann im Nebenberuf Satiriker ist.“

        Ich auch nicht. Auch bei der Wahrheits-Achse Faeser/ Haldewang bin ich schon mal auf diese Idee gekommen.

        Übrigens will das Straßburger Parlament über die Abschaffung des Verbrennungsmotors in der EU abstimmen. Anscheinend ist in der EU eine politische Mehrheit leider verrückt geworden oder bes…
        nicht ganz nüchtern.

        Das mag ja im Rausch ganz lustig sein. Aber: Wer wählt so was?! Und wieso?!

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.