Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche: kluge Führung


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

4 Kommentare
  • Lichtenberg
    27. April, 2020

    Jetzt isse halt da, die Ultima Ratio.

  • Grand Nix
    27. April, 2020

    Machen wir das Schlimmste draus.

    Ja, doch, ja.

    „Ich will Deutschland dienen.“ — Angela Merkel 2005, Eingangssatz ihrer Dankesrede zur Nominierung als gemeinsame Kanzlerkandidatin von CDU/CSU am 30. Mai

    Ich auch!

    Wir sind das …

    „Ich bin für Bürgerbeteiligung. Ich bin für Transparenz.“ — Angela Merkel “Ich sage ausdrücklich: Ich bin für Bürgerbeteiligung, ich bin für Transparenz,…”) – Rede vom 15. November 2010 am CDU-Parteitag in Karlsruhe focus.de cdu-friedrichsdorf.de (S. 17)

    Ach, schön klingt es, so ehrlich schön!

    „”Wer weiß, wie dem demografischen Wandel erfolgreich zu begegnen ist, den beglückwünsche ich”; Bundespressekonferenz 20.08.2006,“ — Angela Merkel 2006, http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/249/83166/ sueddeutsche. de

    Sie weiß es noch nicht?

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“ — Angela Merkel 2004, Rede auf dem CSU-Parteitag am 20. November 2004

    Sagen das nicht eigentlich die bösen “Schwefelbrüder” von der AfD?

    „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da.“ — Angela Merkel 2015, Welt: https://www.welt.de/politik/deutschland/article146898053/Die-Union-verweigert-Merkel-die-Gefolgschaft.html Merkel auf Sitzung der CDU/CSU Bundestagsfraktion am 22. September 2015

    Ohne Kommentar!

    „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt.“ — Angela Merkel 2017, Bild: https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/aufregung-um-merkel-zitat-volk-ist-wer-hier-lebt-50606620.bild.html Merkels Rede zu Ihrer Kanditatur als Spitzenkandidatin der CDU am 26. Februar 2017

    Eine neue aber leider eine völlig unbrauchbare Definition, gelle?

    „Von meiner Seite möchte ich sagen, dass unser früherer Bundespräsident Christian Wulff gesagt hat: “Der Islam gehört zu Deutschland.“ — Angela Merkel 2015, Das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.” “Der Islam gehört zu Deutschland.” – DLF: http://www.deutschlandfunk.de/der-islam-gehoert-zu-deutschland-die-geschichte-eines-satzes.1783.de.html?dram:article_id=308619 Merkel bei einer Pressekonferenz mit dem türkischen Ministerpräsidenten Davutoğlu am 13. Januar 2015

    Und was machen wir mit der schaurigen Scharia?

    „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“ — Angela Merkel 2010, Rede auf dem Deutschlandtag der Jungen Union am 10. Oktober 2010. zeit.de (dpa) 16. Oktober 2010

    Keine Sorge, nur der Ansatz, der Ansatz ist gesch…

    „Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.“ — Angela Merkel 2008, Focus: https://www.focus.de/politik/deutschland/linksrutsch_aid_262773.html am 25. Februar 2008 Mitschnitt

    Och, wie schade aber auch! Und ich habe immer gelaubt, dass …

    „Deutschland ist ein starkes Land. Das Motiv, mit dem wir an diese Dinge herangehen, muss sein: Wir haben so vieles geschafft – wir schaffen das! Wir schaffen das, und dort, wo uns etwas im Wege steht, muss es überwunden werden.“ — Angela Merkel 2015, “Wir schaffen das.” – ntv: https://www.n-tv.de/politik/Fluechtlingskrise-wird-zur-Merkel-Krise

    Schaffen oder Abschaffen, ist das hier die Frage?

    „Fukushima hat meine Haltung zur Kernenergie verändert.“ — Angela Merkel 2011, zur Energiewende im Juni 2011, nach Deutschlandradio, 09.06.2011 http://www.deutschlandradio.de/fukushima-hat-meine-haltung-zur-kernenergie-veraendert.331.de.html?dram:article_id=204183; Satz des Jahres 2011 der Gesellschaft für deutsche Sprache.

    Ja, ein Salto Mortale, hin zu den Grünen. Mein Energieversorger bedankt sich. Danke! Danke!

    “Politik heißt nicht, ständig nach dem Wetterhahn auf dem Dach zu schauen, sondern seine Überzeugungen umzusetzen.” – Angela Merkel (*1954), dt. Politikerin (CDU) und Bundeskanzlerin seit 2005 – Quelle: DER SPIEGEL

    HA-HA-HA! Komm, noch so einen, ist besser als Blondinenwitze.

    „Ich habe, seitdem wir über die NSA sprechen, auch immer wieder gegenüber dem amerikanischen Präsidenten deutlich gemacht: Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht – das habe ich im Juni, als er in Berlin war, gesagt, auch im Juli und gestern in einem Telefonat -, und zwar aus dem Interesse für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland.“ — Angela Merkel 2013, Pressestatement vor der Sitzung des Europäischen Rates in Brüssel am 24. Oktober 2013. bundesregierung.de https://www.bundesregierung.de/ContentArchiv/DE/Archiv17/Mitschrift/Pressekonferenzen/2013/10/2013-10-24-merkel-er.html

    Liebe Grüße an Edward Snowden. Wo nochmal hat der arme Kerl politisches Asyl bekommen?

    „Der Staat muss fördern und darf nicht einschränken. In diesem Sinne muss er Gärtner sein und nicht Zaun. Wir sollten den Menschen zutrauen, dass sie sich engagieren und Verantwortung übernehmen wollen.“ — Angela Merkel 2006, Interview in der Süddeutschen Zeitung, 20. Mai 2006, bundeskanzlerin.de http://web.archive.org/web/20080214134207/http://www.bundeskanzlerin.de/nn_5300/Content/DE/Interview/2006/05/2006-05-20-angela-merkel-es-gibt-keine-einfachen-loesungen-fuer-die-probleme-unseres-landes.html

    Keine Sorge, Corona gibt gerade nur ein lästiges Gastspiel, ohne Zuschauer halt, gell?

    “Vertrauen ist die Währung, in der gezahlt wird!”
    Angela Merkel (*1954), dt. Politikerin (CDU) und Bundeskanzlerin seit 2005 – Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, Worte der Woche

    WOW! Noch einen Doppelten, bitte!

    Ach … und übrigens:

    „Die Rente mit 67 ist natürlich alternativlos.“ — Angela Merkel 2007, BKAmt: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Bulletin/2001_2007/2007/12/136-1-bk-nachhaltige.html Merkel am 27. November 2007

  • Helene
    27. April, 2020

    Leider treffend.

  • Jürg Rückert
    2. Mai, 2020

    Wenn die Zschäpe aus dem Gefängnis entlassen und die Merkel einsitzen müsste, wäre das dann nicht das Schlimmste vom Schlimmen?
    Die Merkel steht an der Corona-Brücke und ruft der ertrinkenden Wirtschaft zu, ja nicht zu atmen, damit kein Wasser in die Lungen käme. Die Zschäpe hingegen würde boshafterweise das Wasser anzünden!

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.