Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche: Entscheidungshilfe


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

5 Kommentare
  • A. Iehsenhain
    22. November, 2021

    Wenn das auch noch kommt, werde ich Mönch!

  • Franziska Wutzler
    22. November, 2021

    Wunderbar erfrischend Ihre Zeller der Woche. Der heutige nimmt die Impfpflicht auf die Schippe. Die Impfpflicht ist wahrscheinlich wieder eine neue Angstmacherkampagne um die Menschen zur Impfung zu zwingen. Weiter so!!!

  • Jürg Rückert
    22. November, 2021

    “Hast du die Pflicht verweigert?” Das hatte die katholische Frau im Beichtspiegel zu bedenken.

  • Helmut Müller
    22. November, 2021

    Das gab es als eheliche Pflicht – samt Erfordernis der aktiven Mitwirkung.
    Erst 1997 wurde Vergewaltigung in der Ehe unter Strafe gestellt.
    Eine heiße Kiste.

  • Thomas
    24. November, 2021

    Pficht

    Na und! Man kanns ja mal versuchen. Vielleicht hilfts ja.
    Offenbar fördert so ein klener Schubs die Bereitschaft, das kann man heute bei der so genannten “Impfbereitschaft” durchaus deutlich sehen: Daß die Bereitschaft, beispielsweise beim Impfen manchmal einen kleinen Schubs braucht (Verlust der Arbeit droht, Ausgrenzung droht, finanzielle und soziale Nachteile drohen). Wenn reden nicht mehr hilft, nun,

    dann muß die Pflicht her. Das kommt heute ja wieder ganz groß raus. Da wachsen Coronabischöfe als Berater über sich selbst (und ihren Horizont) hinaus; und die geschätzen Parlamentarier gießen dann Panikattacken und Angststörungen in einem Maße in Gesetzestexte, daß kein Grundgesetz mehr trocken bleibt.

    Im Grunde ist so ein kleiner Pieks völlig überbewertet – das weiß doch heute jeder. 🙂

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.