Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Zeller der Woche: menschengemacht


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

4 Kommentare
  • oldman
    1. August, 2022

    Ideologie weitergedacht. Herrlich.

  • Kennie
    1. August, 2022

    Ich werde immer älter und älter (naja nicht immer), während Bernd Zeller offenbar forever young bleibt (51)
    https://www.youtube.com/watch?v=jtFEzhaNrT4
    Am 19. Oktober schaue ich mal vorbei, ob aus der 51 vielleicht sogar eine 50 geworden ist. Wenn ich jemandem ewige Jugend gönne, dann Bernd Zeller. So können sich dereinst vielleicht noch meine Enkel* an seinem nie versiegenden Humor und Einfallsreichtum erfreuen (falls regimekritischer Humor dann noch erlaubt ist). 😊

    * Symbolbild, denn ich habe weder Kinder noch Enkel.

  • Thomas
    1. August, 2022

    Leute,
    kauft jeden dicken Diesel den ihr kriegen könnt und gebt ordentlich Gas! Dreht die Heizungen auf bis zum Anschlag. SodaStream und Cola für die Freiheit! Atmet was das Zeug hält!
    Nieder mit dem Winter!

  • A. Iehsenhain
    1. August, 2022

    Ich habe einen Artikel im Focus vom 18. 01. 2019 wiederentdeckt:
    „Trotz Klima-Erwärmung: Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus“ „-Erwärmung hebt die Abkühlung auf – und gibt den Menschen Zeit-„
    Zitat Valentina Zharkova (britisch-russische Mathematikerin): “Ich denke, dass die Erderwärmung von dem Effekt zunächst überrannt wird”, erklärte sie gegenüber Medienvertretern. “Dies gibt der Menschheit 30 Jahre Zeit, die Treibhausgas-Emissionen zu beenden.” Diese Spanne gelte es auch zur Vorbereitung auf das nächste Große Maximum ab 2050 zu nutzen.“ Im Interview mit Ulrike Stockmann auf Achgut sagte Michael Shellenberger, dass es zwar erstrebenswert sei, eine gewisse Temperatur zu halten, dass aber Wärme Kälte auf jeden Fall vorzuziehen sei. Langsam erinnert alles an eine Rückkehr in die germanische Mythologie, dem Kampf zwischen Muspel- und Niflheim, oder Hanns Hörbigers „Welteislehre“…

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.