Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Publico wünscht
Frohe Ostern

Allen Lesern ein schönes Osterfest, trotz der ungewöhnlichen Begleitumstände. Bleiben Sie gesund. Bleiben Sie, was Sie sind: ein neugieriges und diskussionsfreudiges Publikum.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

– Die Redaktion

 

 

 


Unterstützen Sie Publico

Publico ist werbe- und kostenfrei. Es kostet allerdings Geld und Arbeit, unabhängigen Journalismus anzubieten. Mit Ihrem Beitrag können Sie helfen, die Existenz von Publico zu sichern und seine Reichweite stetig auszubauen. Danke!

Sie können auch gern einen Betrag Ihrer Wahl auf ein Konto überweisen. Weitere Informationen über Publico und eine Bankverbindung finden Sie unter dem Punkt Über.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, wir benachrichtigten Sie bei neuen Beiträgen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge von PublicoMag.com per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.
10 Kommentare
  • Wanninger
    12. April, 2020

    Frohe Ostern Ihnen, Herr Wendt und Herr Zeller, und der gesamten Publico-Redaktion. Bleiben auch Sie gesund und inspirieren uns weiterhin mit Ihren Artikeln und Cartoons.

  • Christina
    12. April, 2020

    Ihnen auch frohe Ostern!
    Danke für Ihre investigativen Recherchen und die blitzgescheiten Schlussfolgerungen daraus! Ohne den ECHTEN Journalismus von Ihnen und ganz wenigen weiteren Journalisten wäre ich selbst auch schon viel weiter in dem Schlamassel, von dem Sie vor einigen Tagen geschrieben hatten. Nur die Tatsache, dass einige Wenige die täglichen Dramen wieder vom Kopf auf die Füße stellen verhindert, dass ich selbst an mir verzweifle. Bei den vielen Verdrehungen muss man doch irgendwann am eigenen Verstand zweifeln. Das Lesen Ihres Blogs verhindert das. Danke für dieses Antidepressivum!
    Christina

  • AMC
    12. April, 2020

    Danke für die Wünsche und Ihre ausgezeichneten Beiträge. Bleiben Sie gesund in jederlei Hinsicht, Ihre Arbeit ist unverzichtbar für viele Menschen.

  • Leo Pesch
    12. April, 2020

    Österliche Grüße und herzlichen Dank für eins der besten Blogs, die ich kenne! Und für das gewitzte Buch über die Depri-Chose…

    Mit den besten Grüßen
    Leo Pesch

  • Chris Groll
    12. April, 2020

    Danke für die Ostergrüße, auch Ihnen Herr Wendt und Ihrem ganzen Team ein frohes Osterfest.

  • Albert Schultheis
    12. April, 2020

    Ein Frohes Osterfest und bleiben Sie uns erhalten.
    Herzliche Grüße aus dem Hausarrest in Spanien.

  • Rüdiger Baumgärtner
    12. April, 2020

    Frohe Ostern und vielen Dank für Ihre Bemühungen um beispielhaften Journalismus. Ich genieße jeden Ihrer Texte wegen der genauen Recherche, der hochintelligenten Schlussfolgerungen und des glänzenden Stils.
    Bitte machen Sie genau so weiter als Musterbeispiel, wie man schreibt, wenn man es kann.

    Beste Grüße, und bleiben Sie gesund!
    Rüdiger Baumgärtner

    • Gerhard Lenz
      13. April, 2020

      Dieser Kommentar gibt – wie viele andere an dieser Stelle – auch meine Meinung wieder. Die Belastungen für Sie, lieber Herr Wendt, und Ihre kleine Schar von Mitstreitern müssen enorm sein. Bitte nehmen Sie sich genügend Zeit zum Durchatmen und Kräfte sammeln und bleiben Sie gesund.

  • Stephan Landgrebe
    13. April, 2020

    Den guten Osterwünschen der obigen Kommentare möchte auch ich mich anschließen. Schreiben Sie weiter gegen den Mainstream an, und mögen immer mehr auf Sie hören!
    Bleiben Sie gesund, tatkräftig und munter!
    Herzlichst,
    Stephan Landgrebe

  • Grand Nix
    13. April, 2020

    Auch für Sie und Ihre männlichen und weiblichen Mitarbeiter ein frohes Osterfest.

    Erlauben Sie mir einen kleinen Witz zum Besten zu geben?

    Also: Hoppeln zwei Osterhäschen nach China. Sagt der eine zum anderen:
    “Wir hätten Stäbchen mitnehmen sollen, hier fallen wir auf mit unseren Löffeln.”
    “Nö, nö, sagt das andere Häschen gelassen, dein Mundschutz ist groß genug.”

    Kürzlich hatte ich mal wieder meine Musikarchive durchstöbert. Dabei bin ich auf diesen Song gestoßen.

    The Knack – My Sharona (1979)

    Glauben Sie mir, ich war mitten im Lied schon drauf und dran, statt My Sharona mit My Corona weiterzuträllern. Konnte mich aber gerade noch bremsen.

    So etwas passiert, wenn man tagtäglich mit diesem verdammten Virus konfrontiert wird.

    Ihre Meinung dazu

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.